02 - Der Larsson macht das schon

Februar 2nd, 2007 by webregierung

Larsson macht das schon

Der Larsson macht das schon

Ich hörte aus der Ferne Stimmen die ganz aufgeregt klangen und spürte einen leichten Schmerz. Im Gesicht. Das war verständlich, denn wenn einem ein aufgeregter Ex-Bassist immerzu in die Schnauze schlägt und dabei „Hallo, Hallo!“ ruft tut das nun mal weh.

„Lass es, Lars! Grundgütiger, hör auf mich zu schlagen, bin ja wieder an Bord, bin ja schon da!“

Ich hatte das Bewusstsein wiedererlangt und nach kurzer Orientierung wusste ich auch wo ich mich befand. Im Büro für Vergabe von Pensionszimmern für:

„Ehemalige Gaukler/Komödianten/Kappellenmusiker/“

so kannte ich unseren Lars„Das ist ja eine schlimme Sache mit dir, Stefan, daß du so abgestürzt bist wusste ich ja gar nicht. Ich werde natürlich alles tun was in meiner Macht steht, um dir wieder auf die Beine zu helfen. Jetzt komm erst mal hoch um setz dich. Ich werde dir mal was zu trinken bringen lassen. Hast du Hunger? Mein Gott, sicher. Du hast sicherlich seit Tagen nichts mehr gegessen!“

Das gleiche menschenfreundliche Gesülze wie schon seinerzeit, Annodunnemal!

„Ich könnt `nen kleinen Schnaps vertragen, mein Bester und wo du schon mal die Spendierhosen anhast, `ne Zigarette wäre famos!“

„Ha, Ha, na wer sagt es denn, der gute Kleinkrieg- immer noch der alte. Nein, Schnaps das weißt du doch, ist für Personen über 60 Jahre strengstens verboten und das Rauchen, mein Lieber das sollte dir aus unserer Bandgeschichte doch eine Warnung für`s Leben gewesen sein. Ist er eigentlich schon wieder frei, oder lebt er etwa gar nicht mehr?“

Ich wüsste natürlich sofort auf was der alte Gesundbeter da anspielte. Die Deportation unseres Sängers Kai Havaii, in das Nichtrauchergefängnis Magdeburg 7. Der schlimmste Platz auf dieser Welt für einen Kettenraucher.

„Soviel ich weiß ist er noch am leben und wieder auf freiem Fuß. Er soll aber seinen Namen geändert haben. Aber genug über die anderen, Lars, du musst mir helfen. Ich brauche eine Bleibe sonst werde ich entsorgt. Bitte hilf mir!“

Ich setzte auf die gute alte Mitleidnummer, die mir schon so oft geholfen hatte und rutschte auf den Knien mit hoch in die Luft gereckten Händen hin und her.

„Ist ja gut, ich werde sehen was ich machen kann. Tobias, kommen Sie doch mal bitte herein!“

Den letzten Teil des Satzes hatte er etwas lauter gerufen und sofort öffnete sich die Tür des angrenzenden Raumes.

„ Sie haben gerufen, Herr Larsson?“

Mir klappte die Kinnlade runter, im Türrahmen erschien, zwar in die Jahre gekommen, aber doch unverkennbar- die Visage des „Jungen mit der Gitarre!“

„Ja Tobias, rufen sie mal den Sicherheitsdienst. Wir haben es hier mit einem besonders schweren Fall zu tun!“

Fortsetzung folgt

Gib Deinen Senf dazu

You must be logged in to post a comment.


stats7598