In England…

Mai 21st, 2011 by St.Kleinkrieg


Immer wieder gerne teste ich die einzige Fremdsprache,
die neben meiner Muttersprach leidlich beherrsche, in den Gourmet-
tempeln dieser nordeuropäischen Hemisphäre.
Hier bin ich auf dem Weg zu einem exquisiten kulinarischen Genuss,
den uns unsere teuren Freunde, die Briten, mit auf den Lebensweg
gegeben haben; Fish & Chips!
Wunderbar!
Ich war ein paar Tage zu Besuch bei meinem Freund, Kit Woolven.
“Ei wont häv sis Fisch wiz sä Schips! Räd weit, plis, äh?!”
(“Ich will den Fish mit den Chips! Rot weiß, bitte, äh?!”)
Sie haben es verstanden, nur mit rot weiß als Gewürzmischung
waren die Tommys überfordert und schüttelten sich.
Es gab dann Essig!
Ach ja und weißen Pfeffer!
Es war Großartig!

5 Responses to “In England…”

  1. foxbow meint:

    Eine sehr gute Wahl! Die englische Kueche hat durchaus Perlen zu bieten – wenn auch nicht alles Gold ist was da auf den Tischen glaenzt. Das ist manchmal auch einfach nur Fett..

  2. motorgitarre meint:

    Hauptsache, Du bist gesund wieder da!

    mg

  3. webregierung meint:

    Ganz ohne Minze ????

  4. Jürgen P. meint:

    hauptsache überlebt . englische küche ist gar keine küche das ist nur not !!

  5. Hardy meint:

    ächt legger dat Zeuch !

Gib Deinen Senf dazu

You must be logged in to post a comment.


stats7598