Echte Freude

März 6th, 2011 by St.Kleinkrieg

Hallo liebe Leute,
echte Freude habe ich bei dieser Empfehlung empfunden.
Eddie ist sozusagen einer von uns, immer im harten Kampf
gegen Borniertheit und Langeweile und dabei ein exellenter
Unterhalter.
Und das alles in der wilden und sterbenden Stadt-Kiel!
Holüber
St.Kleinkrieg


RADIO KING EDDIE

TEXTE - IMFI

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg

Hallo liebe Leute,
da ich mit meinem Versprechen bezüglich des Textblattes doch
ziemlich weit hinten liege und die erste Idee sich als nicht soooo
toll zeigte, hier ein Übergang.
Damit Ihr wisst was Ihr da hört.
Viel Spaß damit!
Von Hinten nach Vorne
Holüber
St.Kleinkrieg

Text: LETZTER VORHANG

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Wenn der scharfe Schnaps dir die Kehle runterrinnt
Und die weiße Sonne dir das Fleisch vom Knochen brennt
Wenn der Staub der Strasse dir das Augenlicht wegnimmt
Und der heiße Westwind dir das Lied vom Tod vorsingt

Dann ist er aus
Der eitle stolze Traum
Das Ende aller Hoffung
Das Ende von Zeit und Raum

Wenn dann unerbittlich die geballte Ewigkeit beginnt
keine Kraft mehr bleibt das letzte Bild verschwimmt
Wenn die letzte Frage ohne Antwort einsam stirbt
Und die Luft so glühend heiß über allem flirrt

Dann ist er aus
Der eitle stolze Traum
Das Ende aller Hoffung
Das Ende von Zeit und Raum

Bis zum letzten Atemzug
Ist es niemals Zeit genug
Werden wir im Kreis uns drehen
Und uns selber nicht verstehen
Welche Farbe hat das Glück?
Vorwärts, vorwärts, nie zurück
Bis der letzte Vorhang fällt
Vorhang fällt

Text: TANTE

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Ich hatte eine Tante
Das war ne miese Schlampe
Die rauchte Crack und soff wie`n Loch
Und war doch ne Verwandte

Dann war da noch ein Onkel
Der hatte 3 Furunkel
Zwei waren rot eins nässte stark
und war auch ziemlich dunkel

Alles ist beschissen
Alles ist zerrissen
Ich weiß was du mit dem Mund machst
Drum werd ich dich nicht küssen

Es gab auch einen Bruder
Der war ein schwules Luder
War stark verlebt und arbeitsscheu
Und saugte ständig Puder

Die Schwester war ein Flittchen
Die aß sehr gerne Rippchen
Mit scharfer Sauce und dabei
Bekleckert sie ihr Kleid

Alles ist beschissen
Alles ist zerrissen
Ich weiß was du mit dem Mund machst
Drum werd ich dich nicht küssen

Mein bester Freund heißt Jochen
Der hatte einen Knochen
Der war sehr lang und furchtbar schwer
Und hat auch stark gerochen

Noch Gestern war`n wir Riesen
Jetzt hocken wir auf Fliesen
Morgen werden wir abgeholt
Und haben Hämorriden

Alles ist beschissen
Alles ist zerrissen
Ich weiß was du mit dem Mund machst
Drum werd ich dich nicht küssen

Text: HERZ; BLEIB STARK

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Ich hatte keine Reserven
Ich hatte nix auf der Hand
Kein As im Ärmel
kein Geld im Schrank

Das Messer saß an der Kehle
So hoffnungslos ausgetrickst
War das schon alles ?
Das war fast nix

Herz bleib stark
das Jahr wird hart
Und alles soll noch schlimmer kommen
Ist scheißegal
denn wir sind aus Stahl
Mit einem Herzen aus Kristall

Wir sangen schaurige Lieder
Von kompromisslosen Bands
Kein Land in Sicht
Der Kompass klemmt

Der Zeitgeist war eine Flasche
Und die war mehr als halb leer
Es schmeckt nach Asche
Riecht faulig schwer

Herz bleib stark
das Jahr wird hart
Und alles soll noch schlimmer kommen
Ist scheißegal
denn wir sind aus Stahl
Mit einem Herzen aus Kristall

Wenn Nachts die Sonne im Fernseher scheint
Weißt du genau: Diese Welt ist dein Feind

Herz bleib stark
das Jahr wird hart
Und alles soll noch schlimmer kommen
Ist scheißegal
denn wir sind aus Stahl
Mit einem Herzen aus Kristall

Text: KÄPT`N BAY BAY

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Käpt`n Bay Bay aus Shanghai
War ein Lumpenstrumpf
Den kannten alle am Hafen
Der war überall dabei
Selbst im dicksten Sumpf
Mit jedem Stück ging er schlafen

Die rote Lampe, vor der Bar
Er knallte sie entzwei
Doch wenn ihm jemand sympathisch war
Den hielt er nächtelang frei

Das lag am Gin
Der saß ihm im Blut
Und der gab ihm auch den Rest
Aber sonst war er von Herzen gut, war Fromm und Bibelfest

Käpt`n Bay Bay aus Shanghai
War ein Satanskloß
Im Pazifik ist er geblieben
Aber vorher ließ er noch eine Flasche los
Drin lag ein Blatt, drauf stand geschrieben:

Mein Kahn wird nicht mehr flott
Hab keine Weiber an Bord
Ich lieg besoffen unterm Tisch
Und ringe mit meinem Gott

Das lag am Gin
Der saß ihm im Blut
Und der gab ihm auch den Rest
Aber sonst war er von Herzen gut, war Fromm und Bibelfest

Doch sagte einer irgendwas
Und das gefiel ihm nicht sehr
Dann räumte er einfach die Bude aus
Und beendete den Verkehr

Das lag am Gin
Der saß ihm im Blut
Und der gab ihm auch den Rest
Aber sonst war er von Herzen gut, war Fromm und Bibelfest

Text: SCHADE

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Es ist aus, du weißt es auch
Pack dein Zeug und geh nach Haus
Ich wink dir noch hinterher
Jeder Abschied fällt mir schwer

Die Positionen sind längst klar
Ich steh hier und du stehst da
Du bist im Pakt mit Gott und Glück
Doch für mich gibt’s kein Zurück

Alles was wir waren
Alles was wir sind
Wird schon bald verwehen
Wie Asche im Wind

Schade, Schade längst vorbei
Keine Zukunft für uns zwei
Alles, alles, alles aus
Abgebrannt das Kartenhaus

Die Sanduhr läuft, wir laufen mit
Du denkst ich halte nicht mehr Schritt
Doch es ist mir nur egal
Ich bin nicht scharf auf den heiligen Gral

Alles was wir waren
Alles was wir sind
Wird schon bald verwehen
Wie Asche im Wind

Schade, Schade längst vorbei
Keine Zukunft für uns zwei
Alles, alles, alles aus
Abgebrannt das Kartenhaus

Ich mache weiter, weiter wie bisher
Immer so weiter, dann fällt der Abschied nicht so schwer
Das Ende ist für alle gleich
Ob Arzt ob Patient, ob arm oder reich

Schade, Schade längst vorbei
Keine Zukunft für uns zwei
Alles, alles, alles aus
Abgebrannt das Kartenhaus

Text: TRAURIG

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Wir kennen uns seit Jahren
Du warst immer da, wenn es brenzlig war
Der Weg war weit, doch ich machte nicht schlapp
Eigentlich ging es immer bergab

Wohin ich kam, du warst schon da
Und signalisiertest: Alles klar!
Haben mich die andern verflucht
Hab` ich Trost in deinen Armen gesucht

Manchmal bin ich traurig
Meistens bin ich froh
Doch wenn du bei mir bist
scheint die Sonne sowieso

Du warst mein Freund in Zeiten
Wo ich keine Freunde hatte, nicht mal die Breiten
Wo nur noch die Depression bei mir schlief
Und außer der Nase gar nichts mehr lief

Du warst immer verlässlich
auch als alle mich verlassen hatten
Doch seit kurzem bist du brüskiert
Wenn man nicht sofort auf deinen Ruf reagiert

Manchmal bin ich traurig
Meistens bin ich froh
Doch wenn du bei mir bist
scheint die Sonne sowieso

Jahrelang, ich geb es zu,
hab ich mich gegen dich gewehrt
Doch jetzt sehe ich es ein
es war verkehrt
Du bist mein einziger Freund
Alkohol!
Alkohol!
Und die Sonne sowieso!

Manchmal bin ich traurig
Meistens bin ich froh
Und wenn du bei mir bist
scheint die Sonne sowieso

Text: SCHEIß

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Schalt das ab, mach es aus
Schmeiß es aus dem Fenster raus
Ich kann es nicht ertragen, nein, ich kann es nicht verstehen
Das einem so ein Scheiß gefällt, meine Welt wird untergehen

Neumodernes Pillepalle
Wird auf schlau serviert
Kaiserkleiderschneiderei
Nur ein Kind kapiert:

Scheiße, aber mir gefällt das nicht
Scheiße, das ist alles nix für mich!

Es ist grausam, aber wahr
Man hört diesen Hit schon seit über einem Jahr
Ich ging schon zur UN, ins Büro für Menschenrechte
Doch da waren auch nur infizierte Fanclubknechte

Ich gehör zur Minderheit
Der dieser Hype missfällt
Ich weigere mich mitzuhören
Nicht einmal für Geld

Scheiße, aber mir gefällt das nicht
Scheiße, das ist alles nix für mich!
Ich find`s Scheiße
ich kann nix dazu
Ich wünschte, mir würde es auch gefallen
dann wäre ich so wie du, du, du, du

Stimmen gellen durch die Nacht
Die vor Überzeugung strotzen
Alle trallern diese Lied
Doch ich, ich muss nur kotzen

Scheiße, aber mir gefällt das nicht
Scheiße, das ist alles nix für mich!
Ich find`s Scheiße
ich kann nix dazu
Ich wünschte, mir würde es auch gefallen
dann wäre ich so wie du, du, du, du

Ich find`s Scheiße
ich kann nix dazu

Text: 1-2-3

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Du sitzt hier und du schaust mich an
Als ob ich wüsste was dir fehlt
Du redest pausenlos vom Geld
und das die Welt auseinander fällt
Ich habe auch die Schnauze voll
Doch ich weiß nicht was das soll
sich so zu quälen
wegen dem was war

Komm wir fahren ans Meer
Und bauen Burgen dort am Strand
Und schreiben die Namen unserer Freunde in den Sand

1-2-3
und alles ist vorbei
es war Topsensationell,
Aber leider ging es viel zu schnell

Die Sonne scheint der Regen fällt
So mancher weint in sein Bier
Für den einen ist es halbvoll
Für den anderen halb vier

Komm wir fahren ans Meer
Und bauen Burgen dort am Strand
Und schreiben die Namen unserer Freunde in den Sand

1-2-3
und alles ist vorbei
es war Topsensationell,
Aber leider ging es viel zu schnell

Text: VIELLEICHT

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Alle Platten die ich hörte
Alle Filme die ich sah
All die Bücher und Geschichten
Ob gelogen oder wahr

Es war einmal unter Millionen
Wie ein Geschenk von Gott
Einmal unter Millionen
Der große Fisch im hellen Spot

Nichts kam auch nur ein bisschen,
das ist mir heute klar,
an die Zeit, die unscheinbar,
doch in Erinnerung göttlich war

Ich denk oft an dich
Mehr als gut ist für mich
Werden wir uns wiedersehen
Vielleicht; vielleicht auch nicht

Die Tage werden kürzer
Das Leben nimmt mehr als es gibt
Es ist ein Spiel mit dem Feuer
Wenn du nicht weißt was du liebst

Zeit kennt keine Gnade
Nichts und niemand hält sie auf
Schwarz ist ihre Fahne
Immer steht dein Name drauf

Ich denk oft an dich
Mehr als gut ist für mich
Werden wir uns wiedersehen
Vielleicht; vielleicht auch nicht

Zeit kennt kein Erbarmen
Alles ist so wie es ist
Lass uns leben und vergessen
Was nicht mehr zu ändern ist

Ich denk oft an dich
Mehr als gut ist für mich
Werden wir uns wiedersehen
Vielleicht; vielleicht auch nicht

Text: KNARRE

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg

Gib mir Einsicht
Gib mir Verstand
Gib mir Güte
ne ruhige Hand
Gib mir Demut
Gib mir Geduld
Etwas Zweifel
Gib mir die Schuld

Gib mir ne Knarre und ich leg das Schwein für dich um!

Gib mir Stärke
Gib mir Kraft
Gib mir ein Weltbild
Gib mir Geld
Gib mir alles
Was du hast
Gib mir Gott
Gib mir Hass

Gib mir ne Knarre und ich leg das Schwein für dich um!

Gib mir alles
Was du hast
Gib mir Gott
Gib mir Hass

Gib mir ne Knarre und ich leg das Schwein für dich um!
Gib mir ne Knarre und ich leg das Schwein für dich um!

Text: 1978

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Wir waren keine Hippies, keine Mods und keine Punks
Hatten immer Zigaretten und nen vollen Tank
Jedes Wochenende zog es uns in seinen Bann
Ins Land da nebenan, nach Amsterdam

Unsere Unterkunft war ne handvoll Ephedrin
Und der Regenbogen war eine Pfütze mit Benzin
Alles ziemlich billig, abgefuckt und hintenan, in
Amsterdam, Amsterdam

Glorreiche Zeiten
so high und frei
Glorreiche Zeiten
wir waren dabei

Wir waren so trendfrei, so uncool und so high
Und hatten einen gottlosen Spaß dabei
Kaum kamen wir Freitags am Damrak an
Wartete unser Mann aus Amsterdam

Ich weiß nicht wer von denen die dabei waren heut noch ist
Doch manchmal kann ich sagen das ich sie sogar vermiss
Dann denk ich hin und wieder noch daran
1978 Amsterdam

Glorreiche Zeiten
so high und frei
Glorreiche Zeiten
wir waren dabei
Glorreiche Zeiten
Erinnerung
Glorreiche Zeiten
wir waren so jung

Wir sahen all die Bands,
die es heute nicht mehr gibt
Sie nahmen mich mit
auf ihren Trip

Wir waren keine Hippies, keine Mods und keine Punks
Hatten immer Zigaretten und nen vollen Tank
Jedes Wochenende zog es uns in seinen Bann
Ins Land da nebenan, nach Amsterdam

Glorreiche Zeiten
so high und frei
Glorreiche Zeiten
wir waren dabei
Glorreiche Zeiten
Erinnerung
Glorreiche Zeiten
wir waren so jung

Text: WENN DIE ZEIT

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Die Welt war jung, so jung wie wir
Alles lief fast wie auf Schienen
Mit Leichtigkeit den Berg hinauf
Es kam uns vor als könnten wir fliegen

Oben dann, auf dem Gipfel
Der Himmel war zum greifen nah
Doch die Luft war ziemlich dünn
Die Systeme haben versagt

Wenn die Zeit gekommen ist
Und dich vielleicht dein Glück verlässt
Wenn diese Zeit gekommen ist
Denk daran, dass Beste kommt zuletzt

Dann haben sie uns belächelt
Verspottet und Diskreditiert
Doch nach dem Absturz, ist es Pflicht
Den Aufstieg zu probieren

Ja wenn du tust, an was du glaubst
Und niemanden dabei verletzt
Dann wirst du immer ehrbar sein
Das Beste kommt zuletzt

Wenn die Zeit gekommen ist
Und dich vielleicht dein Glück verlässt
Wenn diese Zeit gekommen ist
Denk daran, dass Beste kommt zuletzt

10000 gute Freunde
werden dir erzählen
was sie an deiner Stelle tun
mach dich dagegen immun

Wenn die Zeit gekommen ist
Und dich vielleicht dein Glück verlässt
Wenn diese Zeit gekommen ist
Denk daran, dass Beste kommt zuletzt

Text: VORWÄRTS

März 4th, 2011 by St.Kleinkrieg


Spring doch durch das Feuer
Es wird dir nichts geschehen
So hell wie du strahlst,
wirst du nicht untergehen

Dreh dich wie ein Kreisel
Dreh dich im Kreis herum
Und lösch sie aus
die faulende Erinnerung

Vorwärts, Vorwärts
Kein Schritt zurück
Da vorne, da vorne
Da wartet das Glück

Kein Gestern, kein Morgen
Nur das hier und jetzt
zählt für uns
Gib noch mal richtig Schwung

Spürst du den Schwindel
Merkst du wie du immer
leichter wirst
leichter wirst

Vorwärts, Vorwärts
Kein Blick zurück
Da vorne, da vorne
Da lauert das Glück

Vergiss die Bedenkensträger
Lass sie doch in ihrer Welt
zurück
Lass sie zurück

Vorwärts, Vorwärts
Kein Blick zurück
Da vorne, da vorne
Da wartet das Glück

Spring doch durch das Feuer
Es wird dir nichts geschehen
So hell wie du strahlst,
wirst du nicht untergehen

Dreh dich wie ein Kreisel
Dreh dich im Kreis herum
Und lösch sie aus
die quälende Erinnerung

CD-ROM

März 3rd, 2011 by St.Kleinkrieg

Hallo Leute,
habe lange nix mehr von mir
hören lassen; geht mir aber gut.
Das die CD nun eine CD-Rom ist,
tut mir leid und war auch so nicht
beabsichtigt.
Ich habe mich da schlichtweg auf
andere verlassen und bin nicht auf
diesen CD-Rom Trichter gekommen.
Es gibt nur noch ein paar Exemplare
und ich finde für 9,99€ ist das keine
schlechte Platte.
Vielleicht findet sich ja ein Label das
mit dem Material besser umgeht als
APSE-Brasil.
Dann werde ich denjenigen die nach
Ablauf der genannten 6 Jahre die CD
einschicken, eine andere zurückschicken.
(Wenn die Eingeschickte nicht mehr
spielt!)

P.S.

Textblatt!
Ich habe das nicht nur so gesagt, ich habe
das auch gemacht- aber man konnte meine
Schrift nach den Kopierdurchgängen nicht
mehr lesen.
Noch ein bisschen Zeit…..
St.Kleinkrieg


stats7598