CD ist unter`m Volk

Dezember 18th, 2010 by St.Kleinkrieg

Hallo liebe Leute,
gestern Abend war ein rauschendes Fest im Werkhof.
Das Mutterschiff spielte der versammelten Meute aus
30 Jahren der Bandgeschichte ein Schmankerl nach dem
anderen.
Natürlich gab es auch Abstriche, man kann und will auch
nicht immer alles spielen.
Auch meine neue CD gab es am Merschtisch für schlappe
9,99€ zu erstehen. Ich danke allen Erstkäufern für ihr
Vertrauen, denn kaum jemand; nahezu Niemand, kennt
irgend einen Track des Werkes, auf das ich sehr stolz bin.
Der gute Heinz-Werner schoß dann auch ein Foto von dem
von APSE-Brasil eigens entwickelten; angeblich
Umsatzoptimierenden Verkaufsschrein!

Na denn, kann ja nüscht mehr schief gehen.
Bis heute abend!
Holüber,
St.Kleinkrieg


DER AUSVERKAUF HAT BEGONNEN!

13 Patronen

Dezember 14th, 2010 by St.Kleinkrieg

So!
Das war es also was ich tuen konnte, jetzt müssen
die kleinen Lorbasse sich in der großen Welt selber
zurecht finden.
Die Lorbasse, dass sind die 13 Patronen die auf der
“Im Moment für immer” CD ihre Heimstätte haben.
Ich habe sie ausgedacht, aufgenommen und so
gut es ging, gehegt und gepflegt.
Aber das hat meine Mutter mit mir auch getan
und doch gab es andere Mütter, die ihren Kindern
verboten haben mit mir zu spielen.
Scheiß auf sie, Mutti, hast alles richtig gemacht mit
mir.
Wer dieses kleine Album richtig versteht, wird nicht
mehr ohne “Im Moment für immer” sein können.
Es kann ein treuer Freund in Gefahrensituationen des

alltäglichen Lebens sein, es kann die Zukunft vorraussagen,
es kann Einsichten vermitteln, die selbst einen indischen
Yogi Flieger zu einem ausserplanmässigen Zwischenstop
bewegen würden. Es ist eine Insel der Zuflucht; ein Shelter.
Du solltest es immer bei dir haben, denn auch der große
Wyatt Earp ging nie; niemals, ohne Patronen aus dem
Haus.

Hier der gute, alte Wyatt Earp, der niemals ohne Patronen aus dem Haus ging.

St.Kleinkrieg CD

Dezember 5th, 2010 by St.Kleinkrieg

Meine lieben Zeitgenossen,
mit ziemlichem Stolz verkünde ich die Vollendung meiner
2010er CD “Im Moment für immer”! Ich habe ziemlich
lange, in unregelmässigen Abständen daran herumgewerkelt
und das ohne die Unterstützung einer potenten Plattenfirma.
Keine liebe Mutter, die mir die Tränen troknete, oder mir Mut
zusprach wenn der Hase wieder mal nicht so lief wie er laufen
sollte.
Aber und das ist das Schöne: ich habe es dennoch geschafft!
Natürlich nur mit der Hilfe von Freunden. So waren da für mich:
Josh Blackbird, der sich geduldig meine Geschichten und Lieder
reinzuziehen hatte. Ich danke ihm hier ganz besonders.
Michael Daniellack, der mir sein Studio “erstmal” überließ.
Lars Larson, der trotz werdender Vaterschaft, den ein oder anderen
Basseinsatz flog und auch stimmlich etwas beisteuerte.
An den Trommeln begrüßte ich, oben genannten Josh,
Peter Assmann, Jan Brenna Koelpin und meinen Freund aus
Berliner Tagen; Steve the Mashine!
Auch Peter Fuchs bin ich sehr dankbar dafür, dass er meine überfallartigen
Cover Ideen klaglos in die Tat umsetzte.
Gute Leute muss man haben!
Ich habe mir das Album, auf dem 13 Stücke sind, gerade noch einmal
angehört und ich muss sagen: Ich bin begeistert!
Wenn ich nicht schon eine CD davon hätte, würde ich es mir kaufen.
Zumal es mit einem Preis von 9,99€ in einer freundlichen Preisklasse liegt.
Vielleicht kann ich die ersten Exemplare beim Werkhof Gig des Mutterschiffes
unter die versammelte Öffentlichkeit streuen. Ich hoffe es.
Am 07.12. bin ich bei Freund Funkfuzzi im Radio Hagen Funkhaus
und wenn er es erlaubt, werde ich da schon einen Titel “Welturaufführen”.
Natürlich einen sentimentalen, der Jahreszeit entsprechenden. Logo!
Es ist getan! Ein weiteres perfektes Album aus dem Hause APSE-Brasil!

Titel:
VORWÄRTS
WENN DIE ZEIT
1978
KNARRE
VIELLEICHT
1-2-3
SCHEIß
TRAURIG
SCHADE
KÄPT´N BAY BAY
HERZ, BLEIB STARK
TANTE
LETZTER VORHANG

Ach du dicke Scheiße…!

Dezember 2nd, 2010 by St.Kleinkrieg

Hallo Gemainde,
euch und mir ist es nicht aufgefallen! Heute, auf den Tag
genau sendet der Kleinkrieg.com Blog seit genau 5Jahren!
Fette fünf Jahre sind das schon!
Ich bedanke mich bei allen die hier vorbeischneien, die ihren Senf
dazugeben und natürlich; vor allem und an erster Stelle, bei
der Mutter der ganzen Geschichte: der Webregierung!
Ohne jene Hilfe könnte ich mein krudes Zeug auf einem
Blatt Papier an einen Telegraphenmasten nageln!
Da wäre nix mit dot com und Pixel
Mille, mille gracie!!

Im übrigen feiere ich auch, wie vor fünf Jahren meinen fünfzigsten,
meinen fünfundfünfzigsten Geburtstag, in der Zeche Bochum.
Das hält man nicht aus!

FÜNFUNDFÜNFZIG


stats7598