20 Jahre

März 16th, 2009 by St.Kleinkrieg

20 JahreHallo Leute,
durch einen Zufall bin ich drauf gekommen, dass es nun 20 Jahre her ist das ich in England mein MONA LIZA OVERDRIVE Album Vive la Ka Bum aufgenommen habe. Heute; auf den Tag genau vor 20 Jahren, haben wir das Black Barn Studio in Rippley, in Surrey bezogen.
Mit wir meine ich; meinen Freund und Produzenten Kit Woolven und meinen Freund Detzen Hülseweh, der für Transport und andere Dinge, um die ich mich nicht kümmern konnte/wollte, zuständig war.
Es waren glorreiche Tage unter britischem Himmel und ich denke gerne an diese Zeit zurück.
Ich werde in meinen Bilderkisten mal ein wenig forschen und schauen ob es interessante Lichtbilder gibt, die sich lohnen
hierhin zu stellen.
Eine kleine Geschichte am Rande:
Wir waren einen Abend bei Nazareth, einer bekannten Rockband aus den 70gern, eingeladen.
Diese Jungs bereitetten in einem Studio, unweit von London, ihr Comeback vor und wir waren Lablekolleggas, so kam diese Einladung zustande.
Kit hatte mir und Detzen seinen französichen Kleinwagen, dessen Firmennamen ich mich weigere auszusprechen, (fängt mit R an) geliehen und wir waren trotz erhöhtem Alkoholpegels noch nach London reingefahren und brausten angeknallt durch die Nacht.
Im Autoradio lief “Fire Woman” von The Cult, diese Single war gerade total angesagt und wir hatten die Anlage bis zum Anschlag aufgerissen.
Leider haben wir dann in einem Kreisverkehr die Orientierung und den Mut verloren: LINKSVERKEHR!
Ich schätze mal wir sind 20 Minuten im Kreis gefahren, eher wir gegen unsere innere Sperre “falsch” abgebogen sind.
Schuldzuweisungen und lautstarke Beschimpfungen lösten “Fire Woman” ab.
Wir schafften es aber dennoch wohlbehalten nach Rippley, ins Black Barn zurückzukehren.
Kit hat uns nie wieder sein französisches® Auto geliehen.
Linksverkehr, oder heißt das; Rechtsverkehr?
Egal: Vive la Ka Bum!


stats7598