Wer wird denn hier weinen

Juli 28th, 2007 by St.Kleinkrieg

Hallo meine Lieben,

es ist Samstag und St.Kleinkrieg schaut, was in den Zigarrenkisten an Schmankerln für euch schlummert.

Wie angekündigt; ein „Vorabrelease“! Eigentlich ist dieses Stück ja noch gar nicht komponiert.

Das wissen aber jetzt nur Kenner dieses Spitzenbloges und Leute die an der Zukunft der Menschheit interessiert sind. Also Ihr, meine Besten.

Allen andern sei die wundersame Geschichte „Das wird die Zukunft“ empfohlen die man hier auf diesem Blog jetzt in einem Stück lesen kann.

DWDZ zum Roman

Weil es ja ein Fortsetzungsroman war und ja nun alle Teile der ersten Staffel erzählt sind.

Sicherlich wundert ihr euch über den Chor der mir so hilfreich zur Seite stand.

Ich bin eben ein feiner Kerl und die Damen waren mir gefällig.
Nicht alle, aber die etwas jüngeren.

Heute also ein Lied aus der Zukunft für die Gegenwart:

APSE-Brasil präsentiert:

APSE

Im Rumpelfeien Royalen Stereoton

Nur hier und immer!

St.Kleinkrieg & Die Zwetschgenwässerer Dompfeifen

Kleinkrieg und die Zwetschgenwässerer Dompfeifen

Mit der schaurig schönen Erkennungsmelodie des Fernsehspektakels aus der Zukunft:

WER WIRD DENN HIER WEINEN, WER WIRD DENN HIER JAMMERN?

P . S . Unterstützt die Aktion:
Stimmen gegen Schleppscheiße

Holüber! – Nun leider nicht mehr, der Download ist vorbei

Machs gut

Juli 21st, 2007 by St.Kleinkrieg

Aus und vorbei de VögeleiHallo liebe Leut,
wir sind am Ende!

Nein nicht hier im Spitzenblock, sondern mit der Vögelei.

Wenn es am schönsten ist soll man die Zigarrenkiste schließen und eine neue aus dem Regal holen.

Diese Aufnahme war die letzte die wir mit den Vögeln gemacht haben.

Während der ganzen Vorbereitungsphase und dem Anfertigen der Demos war Peter Assman die absolut unverzichtbare Säule dieses Unternehmens gewesen. Jetzt aber wo es hieß, „Wir greifen an!“ und zwar Live, bekam ich einen Anruf von ihm und er teilte mir mit das sein Lebensentwurf doch gänzlich anders aussehen würde, als mit einer Band die Ochsentour zu gehen. Ich habe das damals nicht verstanden, heute schon und es ist ja auch alles gut ausgegangen. Aber 1994 war ich erschüttert. Wir hatten gerade die ersten Live Proben gemacht und wollten uns jetzt auf die versammelte Öffentlichkeit werfen.

Dann das Aus…...........!

Wir nahmen dann noch dieses Stück hier auf und lösten uns auf.

Ich zog nach Hamburg und schon drei Monate später beschlossen Kai und ich noch mal eine Runde Breit zu sein.

Hört also im Rumpelfreien Royalen Stereoton die schöne Ballade vom Ach und Weh.

Die Musik tauchte dann in gänzlich überarbeiteter Form bei der nächste Extrabreit Platte wieder auf.

Assman war weg- am Schlagzeug wieder ein Japaner und als zusätzlichen Gitarristen begrüßen wir Highko Strom an Bord des nun leider sinkenden Schiffes. Er war es der dieses schöne Solo auf der Zwölfsaitigen Gitarre hinlegte.

Bitte lauschen Sie den Klängen der Band, die es eigentlich nie gab, bei ihrer letzten Aufnahme.
Entrumpelt und verkorkt von APSE-Brasil.

APSE

Mach es Gut

Ich danke für eure Aufmerksamkeit und melde mich nächste Woche mit der Version der

KLINIK ROULETTE
ERÖFFNUNGSMELODIE

“Wer wird denn weinen, wer wird hier jammern”

Die ich schon mal aufgenommen habe, weil wir ja nicht bis 2027 warten wollen; gelle?
Ab dafürrrr!!
EDIT : Vorbei der Download!

Spieglein

Juli 14th, 2007 by St.Kleinkrieg

SpiegleinSo, ihr lieben Leut`,

jetzt wagen wir mal was.

1994 hatte ich genug von bösen Liedern und fiesen Situationen!!
Ich sehnte mich nach Ruhe und Versöhnlichkeit und wollte nie wieder böse sein, nein; ich wollte eine Ode haben die das gute in allen Dingen preist. Eine Ode die uns an uns und das „Happy End“ glauben lässt. So sehr, das es fast schon Wirklichkeit wird.
Deshalb nehmt nun eine bußfertige Haltung vor euren Compigeräten ein und lauscht den Klängen der Hoffnung und des Glaubens.

„Das muss man sich erst mal trauen….....!“ war der Kommentar von Tom Schwoll 1995, als ich ihm diese Nummer vorspielte.

Ja, so sehe ich das heute auch.

Das soll erst mal einer nachmachen!!

Hier und heute, entstaubt und vor dem Vergessen gerettet, von:

APSE

APSE –Brasil „SPIEGLEIN –die Hoffnung stirbt zuletzt“
Nur hier und immer- wo die freie Musik ihr Zuhause hat !!

Wir waren immer noch stabil und so ändert sich auch in der Besetzungsliste nichts.
Holüber !

St.Kleinkrieg
EDIT: Zu spät – Der Download ist leider nicht mehr verfügbar

SUECHTIG

Juli 7th, 2007 by webregierung

Hallo liebe Leut´,

Ich schicke hier einen weiteren Erguß der Vögel auf die laaange, laaange Reise aus der 94ger Zigarrenkiste via Compi in eure Wohnhöhlen.

Tut mir natürlich leid das einige von euch mit Billy´s Art zu singen nicht so klarkommen, ich finde sie gut, sonst wären die Teile nicht hier im Blog.

Tja, auch hier handelt es sich um ein Lied das dann auf dem Kannibalentisch des Mutterschiffes landete. Vorher habe ich aber auf der Säure CD das Thema des Textes auch schon variiert. Dann auf Frieden, wurde es ein weiteres und wohl auch letztes mal; getunt.

Jetzt das Original!

Hier also, wie immer und nur, auf APSE-Brasil!

APSE

DIE VÖGEL
„SÜCHTIG“

Hier wo die Freie Musik ihr Zuhause hat, das Sammelalbum der Band die es nie gab.

An Bord waren dieselben die auch schon bei „ES IST VORBEI“ dabei waren.
Auch die Aufnahen und Studio, alles das gleiche; alles das gleiche…....!

Wir waren sozusagen; Stabil!
Es grüßt euch:

St.Kleinkrieg

Holüber
EDIT: Die Downloadeit für dieses Lied ist leider vorbei


stats7598