Vorhang

Februar 7th, 2012 by webregierung

Weiter mit Musik.

Heute erfreut uns der lauteste Blog der Welt mit einem Remix vom “Vorhang”

the final curtain

Viel Spaß damit

Sehr verehrtes Publikum
APSE Brazil präsentiert
APSE BRAZIL
St. Kleinkrieg

VORHANG - Special Version 2012
icon for podpress  Standard Podcast: Play Now | Play in Popup | Download

SUECHTIG

Januar 1st, 2012 by webregierung

Willkommen im neuen Jahr liebe Besucher des wohl lautesten Blogs der Welt,
auch im neuen Jahr wird hier wieder heiße Ware für Nüsse unters interessierte Volk gebracht. Und gleich heute geht es los damit.

SÜCHTIG

St. Kleinkrieg hat sich die Nummer “Süchtig” vom 1999er Album “Säure” nochmals vorgenommen und zeitgerecht aufgearbeitet.

Sehr verehrtes Publikum
APSE Brazil präsentiert
APSE BRAZIL
St. Kleinkrieg

SÜCHTIG Special Version 2012
icon for podpress  SÜCHTIG: Play Now | Play in Popup | Download

Hilf mir zu vergessen

Januar 28th, 2010 by St.Kleinkrieg

Liebe Downloader,
hier ist ein besonders perfides Machwerk aus der Verstaubtesten Zigarrenkiste der Welt wieder aufgetaucht.
So können Urlaubserinnerungen auch sein.
Viel Spaß mit dem Scheiß.
Ganz der Eure!

Nachtrag! 31.01.2009
Das Foto von Straschi und Norbert hat Detzen gemacht!

EDIT: VORBEI VORBEI der Download

Es war einmal in Palma

APSE-Brasil präsentiert eine Aufnahme aus dem “Dynamite Jet Saloon HH” von 1997 !
Aus dem “Smash – Hit – Island – Boogie – Shock – Party – Kracher” Album von 1997:
“Es war einmal in Palma”
Der Nummer 1 Boomer :
“Hilf mir zu vergessen!”
Nicht gemischt und nix gemastert; so wie vom Tisch!

Ich komm noch lange nicht nach Haus

September 13th, 2009 by webregierung

Liebe Leute,

lange war es still und es wird auch noch ein wenig so bleiben.
Aber ich habe in eine alten Zigar…..!
Ihr kennt das!

Soviel sei gesagt; es geht mir gut und ich bastle an diesem und jenem rum.

Aber der Spitzenblog hat mir ja immer viel Spaß bereitet und deshalb noch einmal das alte Lied: Download!

Wer hat noch nicht, wer will noch mal!

Heute präsentiert ASPE-Brasil einen verschollenen Track aus der Abteilung “Gemütsverfassungen”

Sehr verehrtes Publikum
APSE Brazil präsentiert
APSE BRAZIL
von “St.Kleinkrieg & den Soulbumpers”
Ich komm noch lange nicht nach Haus

icon for podpress  Standard Podcast: Play Now | Play in Popup | Download

HAGEN - ein Heimatlied

Oktober 12th, 2008 by St.Kleinkrieg

Hagen
Liebe Leute,

da ich meiner Ritterburg für immer den Rücken zeige und auch dem Sterbesessel Ade sage; kommt hier ein erstes Geschenk an meine alte, neue Heimat.

Ich war Überall und weiß wovon ich rede.

Diese kleine kantige Stadt ist gar nicht so schlecht wie sie immer gemacht wird.

Auf jeden Fall schickt sie einen aufrechten Fahrensmann mit anständigem Rüstzeug in die garstige Welt.

Es lebe Hagen im Loch!
Holüber!

Sehr verehrtes Publikum
APSE Brazil präsentiert
APSE BRAZIL
St. Kleinkrieg
HAGEN (Wer Hagen kennt findet es überall gut)

icon for podpress  HAGEN: Play Now | Play in Popup | Download

Gamelan - der Download

Mai 4th, 2008 by St.Kleinkrieg

Gamelan
APSE-Brasil und St. Kleinkrieg präsentieren der geneigten Hörerschaft
“Cryptotecknophobia”
Holüber!!

APSE

icon for podpress  Standard Podcast: Play Now | Play in Popup | Download

Nochmal Nochmal

April 8th, 2008 by St.Kleinkrieg

UncoolDie Tage ziehen sich, aber langsam lichtet sich der Schleier und der Lärm ist wahrzunehmen.

Trotzdem noch ein Zückerli aus der Kleinkrieg Schmiede.
Aus dem Downloadalbum 2006 der hervorragende Titel “Nochmal mit dir”

Git, Gesang – St.Kleinkrieg
Bass – Ingo Voran
Schlagzeug – Peter Assman

Aufgenommen, Abgemischt im Werkhofstudio von Michael Daniellack. Gemastert von Eroc.

Immer und nur auf APSE-Brasil
“Im Kampf gegen die Stille”
APSE

icon for podpress  Nochmal mit Dir: Play Now | Play in Popup | Download

Und wieder “uncool”

April 1st, 2008 by St.Kleinkrieg

UncoolEs ist eine leere, bleierne Zeit und die Sekundenzeiger aller Uhren Deutschlands lasten auf meinen Schultern.

Warten auf Hiob!

Es ist nicht schön und so manch einem braven Breitini gehen in diesen Zwischentagen die Nerven durch.

Die große Frage ist die: “Haben wir alles Menschenmögliche getan? Oder lauert im Versteckten noch die tödliche Überraschung, die unsere gesamten Anstrengungen zunichte machen wird ?

Fragen, die uns den Schlaf rauben und uns schweißnass von einer durchgelegenen Couch auf die andere treiben.

Dazu noch die gutgemeinten Ratschläge von Experten die jetzt, im letzten Moment, vor Eisbergen und Riffen warnen, neue Wege aufzeigen und uns sozusagen den Rest geben. Götter des Rock, steht mir noch einmal bei und lasst mich nicht kleingläubig werden!

Uncool bin ich ja! Das weiß doch jeder!
Deshalb, hier in der Warteschleife für die Hiob Landung :
St.Kleinkrieg – „UNCOOL“
Von und immer und mit Apse und dem ganzen Zinnoba

APSE

Vergib mir

März 19th, 2008 by webregierung

Der Don vorm DomDas Warten hat ihn verrückt gemacht!

Eins geworden mit dem Alter Ego „Salvatore Breitini“, fängt St.Kleinkrieg an, uns langsam Sorgen zu machen.

Bitte hören Sie selbst, wie es sich zutrug ; Neulich, in Hometown!

Nur und Immer auf ASPE-Brasil

Salvatore Breitini & die Vendetta Kids

Aus der Oper “Lupara Bianca ”
mit “VERGIB MIR

PS: Das Mastern und Montieren des kleinen Ausschnitt aus dem Leben des Salvatore Breitini übernahm in diesem Zusammenhang Enrico Breitini. Wir danken ihm aufs herzlichste für seine Geduld und Arbeit.

APSE

Vorbei Vorbei – die Laderei

Das Gute

März 13th, 2008 by St.Kleinkrieg

Das GuteLiebe Loaderfreunde im In & Ausland,

hier nun die versprochene Pausenmusik! Unter dem Motto:

„Wir warten auf das „Breitini Werk“,

werde ich versuchen euch die Zeit mit allerlei Dönekes aus meinen Zigarrenkisten zu vertreiben.

Das es sich dabei, Immer und Nur, um hochoktanigen Stoff handelt ist selbstverständlich.

Allerdings sind einige der Lieder schon mal verbraten worden: Auch haben sie etwas Staub abbekommen, aber mit meinem großartigen Masterexperten Eroc holen wir selbst aus der verrunzelsten Schmonzette noch etwas Leben heraus.

Heute also eine Stilblüte, aus der das Stück „Über die Grenzen“ wurde.

Selbstverständlich; Immer und Nur, auf APSE-Brasil!

Holüber

APSE präsentiert St. Kleinkrieg und “Das Gute”
APSE Brasil

Update: Vorbei Vorbei die Downloaderei

Machs Gut vom Kleinkrieg

Dezember 23rd, 2007 by webregierung

muß das denn immer sein?
Einen recht schönen guten Tag,
wünscht euch und euren Lieben, St.Kleinkrieg und verabschiedet sich für dieses Jahr vom Spitzenblog.

3 kleine Gig`s noch und dann ab nach 2008! Ich glaube das wir ein gutes Jahr, genauso wie das letzte; gut oder schlecht war.

Hier nun der versprochene Download, so besinnlich und zart wie man nur sein kann in diesen Zeiten.

Wie gesagt, das Teil kommt gaaaaaanz unten aus der Zigarrenkiste und ich höre schon die ewigen Meuterer:
“Da hätte es auch besser bleiben sollen!”
Vielleicht; vielleicht aber auch nicht.

So endet dann alles wie es anfing; mit Fragen über Fragen.

Dazu sei gesagt: “Drauf geschissen, ihr Höllenhunde und Furien, ihr Canallien und Halsabschneider!
Wir lassen uns das Singen nicht verbieten!”

Frohes neues Jahr, guten Rutsch, schönes Knochenende und bis denne!
Holüber und scheiß die Wand an!

APSE-Brasil präsentiert in Rummpelfreiem Royalen Stereoton:
APSE
St.Kleinkrieg mit – Mach`s gut

Vorbei Vorbei die Loaderei

Jugendfrei und Spass dabei

November 24th, 2007 by St.Kleinkrieg

Der Weihnachtsmann des GrauensLiebe Leute,
das Jahr neigt sich den Ende zu und wir alle und mit uns die Gewaltigen des Himmels und der Erde schauen auf ihre Taten und werden vor ihrem inneren Auge Rechenschaft ablegen, was sie getan haben; spätestens am 31.12.2007.

Auch ich werde mich einreihen in die Schar der bußfertigen Frauen und Männer, die im Schweiße ihres Angesichtes für ihr Überleben gekämpft haben. Nicht immer mit den feinsten Methoden, aber immer mit gerissener Entschlossenheit.

Sei es drum, Fidi Bum, es ist fast geschafft und wie ihr wißt bin ich ja noch mit Mixen der neuen Extrabreit CD und auch mit den Proben zur Weihnachts-Blitztournee beschäftigt.

Dieses Jahr war ein hartes für die Extrabreit Gemeinde, denn es gab große Verluste zu bedauern.

Ihr wißt alle was und wen ich meine und ich möchte an dieser Stelle auch noch mal Piet Pietsen gedenken, der in den frühen Jahren mein erster Gitarrenpartner war.

Die Diskussion im ExB Forum hat mich nachdenklich gemacht und lässt mich mein Verhältnis zu leichtfertig geäußerten und dargestellten Themen der Gewalt in einem kritischen Licht sehen.

Deshalb wird der letzte St.Kleinkrieg Download in einer jugend- und gewaltfreien Fassung erscheinen, die nicht weniger Spaß macht. Wer natürlich die ganze Geschichte hören will; wie dem Nicolaus der Bart abgefackelt und ihm dann noch Gewalt angetan wird, muss auf die EP von 2005 zurückgreifen.

(St.Kleinkrieg & der Rest – “Fröhliche Arschnachten” auf dem Merchtisch der WBT 2,50€ – 3,00€)

Ich will es mal so sagen: Es gibt eine Firma die stellen eine Limo her, die heißt Fanta. Die machen Werbung mit Bewußtseinszuständen die man angeblich nach dem Genuss ihres Produktes erreichen soll.

“Sei Bambutscha, mach dies und das….......!”

Ich habe das Zeug mal getrunken. Nix, gar nix!

Richtig abgehen tut es nur, wenn man auch was reintut.(Korn, Doppelkorn, etc., etc.) Es ist, wie alles im Leben eine Sache der Balance.

Lasst euch nix vormachen, wir sind die Guten und ihr auch!!

Fröhliche Arschnachten, ihr alten Weinlöcher!
Euer
St.Kleinkrieg

Hören Sie, laden Sie, erleben Sie, den exklusiven jugend- und gewaltfreien Vor- und Nachweihnachtssong:

“Fröhliche Arschnachten”
von St.Kleinkrieg & dem Rest

auf Kackvogel Raecords!
Jawohl, die Rechte halten die Kackvögel und zwar für immer!!

EDIT: Vorbei – aber bald ist ja wieder Weihnachten

Nachtfahrt 1984

August 31st, 2007 by webregierung

LIVEHalli, Hallo,

der Samstag ist da und schon kommt ein neues oder altes Werk des St.Kleinkrieg auf den Digitalen Gabentisch.

Diesmal inspiriert durch die Erkenntnis, daß es mindestens 2 Pressungen des `84ger Albums „Nur für Jung`s“ gibt, auf dessen 2ter Ausgabe die Stücke „Russen“ und „Nachtfahrt“ fehlen sollen.

Mir war das bisher nicht bekannt, da ich aber für meine selbstlose und menschliche Art grenzübergreifend bekannt bin, stelle ich dem geneigten Hörer und Eigner der 2ten Pressung die „Nachtfahrt“ hierhin. Hierhin, wo die freie Musik ihr zuhause hat. „Russen“ gab es ja schon letzten Samstag.

„Schwarz ist unsere Farbe,
süchtig nach Benzin,
kälter als der Tod,
ist das wovor wir fliehen.“

Wouw !! Ich muss leider sagen das ist spitze!
Holüber und freue dich Mädel und Jüngling!

Die Jugend ist ein dicker Vogel, auf einem dünnen Ast!

Unterstützt die Aktion:
St.Kleinkrieg
&
die LÖRDS
Die Rembergsuite
03/11/07
Das gibt’s nur einmal
Die Rembergsuite
EDIT - Nun ist die einmalige Gelegenheit vorbei und dieser schöne Download ist Geschichte.

RUSSEN (1984)

August 25th, 2007 by St.Kleinkrieg

LIVELali, Lalü, La-Leiterwagen,

auf den vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame präsentieren wir das 1984 Machwerk

„Russen.“

„Es entsprach zu der Zeit unserem Bildungszustand und zeigt, dass ein Haufen junger Männer mit Politik nur soviel zu tun haben, als dass sie ihnen nicht im Wege steht, wenn sie ihr billiges Vergnügen suchen.

Wir fanden die Rock& Roll orientierte, leichtlebige Konsumgesellschaft der Amerikaner immer attraktiver als den Bolschoj Kommunismus der durchgeknallten Werkselektriker und das Politwachsfigurenkabinett der Sowjetkommis!“

Es war wie immer: Mit großen unschuldigen aufgerissenen Augen zwischen den Machtblöcken Murmeln spielen!

Viel Spaß mit dem Scheiß!

Holüber, Genosse!

Anmerkung der Webregierung: Der Song ist von der Zeit leider eingeholt worden. Einige erinnern sich aber bestimmt noch an die goldenen Zeiten des eisernen Vorhangs. Als die Inhalte unserer Klärwerke mehr Nährstoffe als sowjetische Sonntagsmahlzeiten hatten.
Heute gehören unsere Fußballclubs den Russen.
Russen ich bitte euch, begnügt euch mit So4…
So, oder ähnlich würde es heute wohl lauten.

SU (Sowas von unten) präsentiert:

So was von unten

RUSSEN (1984)


EDIT: Leider ist die schöne Download nicht mehr verfügbar.

Wer wird denn hier weinen

Juli 28th, 2007 by St.Kleinkrieg

Hallo meine Lieben,

es ist Samstag und St.Kleinkrieg schaut, was in den Zigarrenkisten an Schmankerln für euch schlummert.

Wie angekündigt; ein „Vorabrelease“! Eigentlich ist dieses Stück ja noch gar nicht komponiert.

Das wissen aber jetzt nur Kenner dieses Spitzenbloges und Leute die an der Zukunft der Menschheit interessiert sind. Also Ihr, meine Besten.

Allen andern sei die wundersame Geschichte „Das wird die Zukunft“ empfohlen die man hier auf diesem Blog jetzt in einem Stück lesen kann.

DWDZ zum Roman

Weil es ja ein Fortsetzungsroman war und ja nun alle Teile der ersten Staffel erzählt sind.

Sicherlich wundert ihr euch über den Chor der mir so hilfreich zur Seite stand.

Ich bin eben ein feiner Kerl und die Damen waren mir gefällig.
Nicht alle, aber die etwas jüngeren.

Heute also ein Lied aus der Zukunft für die Gegenwart:

APSE-Brasil präsentiert:

APSE

Im Rumpelfeien Royalen Stereoton

Nur hier und immer!

St.Kleinkrieg & Die Zwetschgenwässerer Dompfeifen

Kleinkrieg und die Zwetschgenwässerer Dompfeifen

Mit der schaurig schönen Erkennungsmelodie des Fernsehspektakels aus der Zukunft:

WER WIRD DENN HIER WEINEN, WER WIRD DENN HIER JAMMERN?

P . S . Unterstützt die Aktion:
Stimmen gegen Schleppscheiße

Holüber! – Nun leider nicht mehr, der Download ist vorbei

Machs gut

Juli 21st, 2007 by St.Kleinkrieg

Aus und vorbei de VögeleiHallo liebe Leut,
wir sind am Ende!

Nein nicht hier im Spitzenblock, sondern mit der Vögelei.

Wenn es am schönsten ist soll man die Zigarrenkiste schließen und eine neue aus dem Regal holen.

Diese Aufnahme war die letzte die wir mit den Vögeln gemacht haben.

Während der ganzen Vorbereitungsphase und dem Anfertigen der Demos war Peter Assman die absolut unverzichtbare Säule dieses Unternehmens gewesen. Jetzt aber wo es hieß, „Wir greifen an!“ und zwar Live, bekam ich einen Anruf von ihm und er teilte mir mit das sein Lebensentwurf doch gänzlich anders aussehen würde, als mit einer Band die Ochsentour zu gehen. Ich habe das damals nicht verstanden, heute schon und es ist ja auch alles gut ausgegangen. Aber 1994 war ich erschüttert. Wir hatten gerade die ersten Live Proben gemacht und wollten uns jetzt auf die versammelte Öffentlichkeit werfen.

Dann das Aus…...........!

Wir nahmen dann noch dieses Stück hier auf und lösten uns auf.

Ich zog nach Hamburg und schon drei Monate später beschlossen Kai und ich noch mal eine Runde Breit zu sein.

Hört also im Rumpelfreien Royalen Stereoton die schöne Ballade vom Ach und Weh.

Die Musik tauchte dann in gänzlich überarbeiteter Form bei der nächste Extrabreit Platte wieder auf.

Assman war weg- am Schlagzeug wieder ein Japaner und als zusätzlichen Gitarristen begrüßen wir Highko Strom an Bord des nun leider sinkenden Schiffes. Er war es der dieses schöne Solo auf der Zwölfsaitigen Gitarre hinlegte.

Bitte lauschen Sie den Klängen der Band, die es eigentlich nie gab, bei ihrer letzten Aufnahme.
Entrumpelt und verkorkt von APSE-Brasil.

APSE

Mach es Gut

Ich danke für eure Aufmerksamkeit und melde mich nächste Woche mit der Version der

KLINIK ROULETTE
ERÖFFNUNGSMELODIE

“Wer wird denn weinen, wer wird hier jammern”

Die ich schon mal aufgenommen habe, weil wir ja nicht bis 2027 warten wollen; gelle?
Ab dafürrrr!!
EDIT : Vorbei der Download!

Spieglein

Juli 14th, 2007 by St.Kleinkrieg

SpiegleinSo, ihr lieben Leut`,

jetzt wagen wir mal was.

1994 hatte ich genug von bösen Liedern und fiesen Situationen!!
Ich sehnte mich nach Ruhe und Versöhnlichkeit und wollte nie wieder böse sein, nein; ich wollte eine Ode haben die das gute in allen Dingen preist. Eine Ode die uns an uns und das „Happy End“ glauben lässt. So sehr, das es fast schon Wirklichkeit wird.
Deshalb nehmt nun eine bußfertige Haltung vor euren Compigeräten ein und lauscht den Klängen der Hoffnung und des Glaubens.

„Das muss man sich erst mal trauen….....!“ war der Kommentar von Tom Schwoll 1995, als ich ihm diese Nummer vorspielte.

Ja, so sehe ich das heute auch.

Das soll erst mal einer nachmachen!!

Hier und heute, entstaubt und vor dem Vergessen gerettet, von:

APSE

APSE –Brasil „SPIEGLEIN –die Hoffnung stirbt zuletzt“
Nur hier und immer- wo die freie Musik ihr Zuhause hat !!

Wir waren immer noch stabil und so ändert sich auch in der Besetzungsliste nichts.
Holüber !

St.Kleinkrieg
EDIT: Zu spät – Der Download ist leider nicht mehr verfügbar

SUECHTIG

Juli 7th, 2007 by webregierung

Hallo liebe Leut´,

Ich schicke hier einen weiteren Erguß der Vögel auf die laaange, laaange Reise aus der 94ger Zigarrenkiste via Compi in eure Wohnhöhlen.

Tut mir natürlich leid das einige von euch mit Billy´s Art zu singen nicht so klarkommen, ich finde sie gut, sonst wären die Teile nicht hier im Blog.

Tja, auch hier handelt es sich um ein Lied das dann auf dem Kannibalentisch des Mutterschiffes landete. Vorher habe ich aber auf der Säure CD das Thema des Textes auch schon variiert. Dann auf Frieden, wurde es ein weiteres und wohl auch letztes mal; getunt.

Jetzt das Original!

Hier also, wie immer und nur, auf APSE-Brasil!

APSE

DIE VÖGEL
„SÜCHTIG“

Hier wo die Freie Musik ihr Zuhause hat, das Sammelalbum der Band die es nie gab.

An Bord waren dieselben die auch schon bei „ES IST VORBEI“ dabei waren.
Auch die Aufnahen und Studio, alles das gleiche; alles das gleiche…....!

Wir waren sozusagen; Stabil!
Es grüßt euch:

St.Kleinkrieg

Holüber
EDIT: Die Downloadeit für dieses Lied ist leider vorbei

Und dann nahm er seine Gitarre…

Juni 26th, 2007 by webregierung

GitarreHallo liebe Leut`,
ich habe wieder einen perfekten Track von „Die Vögel“ für euch entstaubt und ihr werdet, sofern ihr euch mit dem Werk des Mutterschiffs auskennt, deutliche Parallelen feststellen.

Die Besetzung der Vögel hatte sich schon nach wenigen Wochen geändert und wir waren in dieser Aufstellung wieder bei Siggi Bemm im Studio. Diesmal aber als richtige Band mit Naturschlagzeug. Das hört man ganz deutlich. Diese Musik ist zum im Nebel auf der Autobahn fahren gedacht. So schnell wie möglich mit so lautem Sound wie möglich.

Guten Appetit!

Es waren an Bord:

Gesang- Billy Lennox
Gitarre- St.Kleinkrieg
Bass- Ingo Vornam
Schlagzeug- Peter Assman
Keyboard- Christoph Kemper

Aufgenommen von Siggi Bemm
Abgemischt von Siggi Bemm
Gemastert vom Eroc

Produziert von Die Vögel, mit großer Hilfe von Siggi Bemm

Entstaubt und für die Nachwelt hörbar gemacht:

APSE-Brasil und zwar Nur und Immer,

Hier, wo die Freie Musik Ihr Zuhause hat.

Holüber

EDIT: Es ist vorbei – leider auch die Downloadzeit für dieses Lied !!

Die Voegel

Juni 16th, 2007 by webregierung

Die VögelHallo liebe Leut`,
nachdem hier schon eine Weile nichts mehr zum hören war, habe ich mich ganz tief in die unergründlichen Archive meines Schaffens vergraben und eine Zigarrenkiste aus dem Jahr 1994 gefunden.

Das Mutterschiff war zu dieser Zeit auf ein fulminantes Riff gelaufen und das Wasser stand uns allen bis zum Halse.
Kai hatte sich aus Hagen verabschiedet und bei Freunden in Berlin Unterschlupf gefunden. Rolf und Bubi hatten sich auf einem “Waisbein” davon gemacht (das war der Gruselname ihrer Band – oder war es der Name ihrer Gruselband?) und es sah aus als ob die letzte Fanfare geblasen worden wäre.

Auch ich war wieder allein auf hoher See, wollte aber diesmal doch Fachleuten den Platz als Sänger überlassen und machte mich in diesen Tagen mit Billy Lennox, dem ehemaligen Leadsänger der Riffs gemein.
Herbert Leitner, euch noch bekannt aus der „Hotel Monopol“ Ära, sollte den Bass bedienen und am Schlagzeug hatte sich mein Freund Peter Assmann eingerichtet.
Die Band, die wir vorhatten zu gründen, sollte etwas gaaaanz anderes sein, als alles was wir vorher gemacht hatten!

Ein frommer ; ein respektabler Wunsch, an dem schon ganz andere gescheitert waren.

Nun; wir richteten uns in der Rockranch ein und probierten alles mögliche aus.

Es gibt nun einige Zeugnisse dieser Zeit auf Band , die ich euch gerne mal zu Gehör bringen möchte. Leute die mit den Extrabreit Platten vertraut sind werden sicherlich das ein oder andere Riff wieder entdecken, denn viele dieser kleinen Perlen sind dann hinterher in die Songpalette des Mutterschiffes eingefügt worden. Ganze Lieder, nur mit anderen Worten.

Hier nun das erste Demo von meiner 1994ger Band „Die Vögel“

Was für ein Name!

Die Besetzung war zu diesem Zeitpunkt:

Billy Lennox – Gesang
St.Kleinkrieg – Gitarre/Gesang
Herbert Leitner- Bass/Gesang
Peter Assmann –Schlagzeug/Gesang/Räppelkes

Verstärkt im Studio; durch den großartigen Peter Fischer, ein Mann der die Gitarre wirklich beherrscht! Alles was ihr auf der Aufnahme hört und euch dabei denkt; „Das hat doch niemals der alte Kleinkrieg geschrubbt!“, stimmt; das war Peter Fischer. Ein Soloakrobat der höchsten Order.

Die Keyboards,(Ahrrgh!) die in diesem Lied auch zu hören sind, wurden von dem „Nervösen“ gespielt und er programmierte auch die Drums, die Peter Assmann aus Zeitgründen in der Rockranch schon vorbereitet hatten. Denn die Aufnahme wurde in Siggi Bemm`s Woodhousestudio gemacht und wir hatten dafür nur einen Tag Zeit. Die Aufnahmen die ich euch noch in folgenden Downloads zu Gehör bringen werde, sind dann mit richtigem Schlagzeug gespielt.

Siggi Bemm hat uns das ganze Teil dann freundlicherweise auch noch gemixt. Und das wirklich Faabellhaft!

Tja; so ist das, da findet man ein Stück Musik in einer alten Zigarrenkiste und auch gleichzeitig ein Stück vom eigenen Leben.

Was wurde aus den „Vögeln“ von 1994?

Billy Lennox schrieb eine Vielzahl von Songs für seinen eigenen Musikverlag, Unter anderen auch den Hit für „Bell, Book & Candle“ – „ Rescue Me“

Herbert Leitner kehrte in seine östreichische Heimat zurück und betätigte sich sehr erfolgreich als Fischzüchter. Er hat in den letzten Wochen geheiratet. Dazu möchte ich ihm und seiner, mir unbekannten, Frau gratulieren und beiden viel Glück wünschen. Er macht auch wieder, oder immer noch, Musik und ist mit seiner Band ständig unterwegs.

Peter Assmann gibt Schlagzeug und Reitunterricht. Beides auf hohem Niveau und ich werde, sobald es meine Mittel erlauben, einen Kurs bei ihm belegen. Aber kein Schlagzeug! Außerdem ist er einer meiner wenigen wirklichen Freunde und immer zur Stelle wenn ich ihn brauche. Danke!

Der Nervöse, im richtigen Leben, Christoph Kemper, erfand den Virus Synthesizer und wurde damit ein reicher Mann.

Peter Fischer schreibt Bücher und spielt auf der ganzen Welt Gitarre. Er hat wahrscheinlich mehr Leute zu diesem Instrument gebracht als sonst jemand. Natürlich hat er auch eine eigene Band. Die heißt SEAFOAM GREEN.

Ja, und ich spiele wieder bei Extrabreit und werde demnächst Reitunterricht nehmen.

Dank an die Damen und Herren von APSE-Brasil, die diesen Track der Vögel aus dem Jahr 1994 aufpolierten und hierhin gestellt haben. Hierhin, wo die freie Musik ihr Zuhause hat!

Hören Sie nun:

DER LIEBE GOTT MUSS EIN AMERIKANER SEIN Demo1994

Aufgenommen von Herbert Leitner
Gemischt von Siggi Bemm
Produziert von Die VÖGEL
Irgendwann im Mai oder Juni 1994 im Woodhousestudio in Hagen
Gemastert vom Eroc

Von jetzt an nur und immer auf APSE-Brasil

APSE

Holüber! – LEIDER IST DER DOWNLOAD NICHT MER VERFÜGBAR – ZU SPÄT!

P.S. Das hübsche Coverbildchen hat die geschätzte Webregierung zusammengepixelt und wenn ihr das ganze Material der VÖGEL habt, könnt ihr euch das Teil als Cover (KLICK für die gr0ße Druckversion) in ein Juwelcase klemmen und habt eine unveröffentlichte CD einer Band die es nie wirklich gab.

Noch was: Unterstützt die Aktion Stimmen gegen Armut


stats7598